Produkte
EUR 23,49
(69)
einfache Installation - arbeitet problemlos
O. F*** (22. Oktober 2012)

Seit einigen Wochen in Verwendung. Arbeitet ohne Probleme einwandfrei. Die beiliegende TV-Software ist von 05/2012 und erfüllt meine Ansprüche. DVBViewer nicht mehr notwendig. Die Fernbedienung muss im Programm eingestellt werden, bevor sie funktioniert. Umschaltzeit zw. den Programmen 2-3 Sekunden. Ist selten aber doch vorgekommen, dass es bei Anwahl über FB mal ein Programm übersprungen hat. Wegen der Umschaltzeit 1 Stern Abzug. Stört aber nicht wirklich
Ausgepackt Eingeschaltet Gehtnicht
Reinhard (17. Juni 2012)

Eigentlich habe ich mir von diesem Produkt genau dass vorgestellt, wie es andere Käufer schon beschrieben haben.
Auspacken, einstecken, Treiber laden und los geht es.Aber es kam mal wieder anders.Das Gerät findet offenbar alle
verfügbaren Sender aber abspielen oder ein Bild ist nicht zu sehen. Auch bei der Fehrnbedienung zeigt sich keine Reaktion, obwohl ich sie mit einer Digikam getestet habe (da siehst du die IR LED Flackern).
Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass mit der Defektrücksendung alles klappt und der Verkäufer schnell reagiert.
Windows 7 (63bit) - Fehlanzeige!
Thomas S*** (23. März 2012)

Also, ich habe in anderen Rezensionen gelesen, dass der Receiver auch unter Windows 7 (63bit) funktionieren soll. Das kann ich nicht bestätigen. Bei aller Bescheidenheit, möchte ich doch sagen, dass ich mich ziemlich gut auskenne, was das Installieren von Software (Treiber, Programme, etc.) angeht. Ich gebe sogar Computer-Kurse.
So, obwohl ich sowohl den neuesten Treiber, als auch die neuste Version von TechnoTrend-Viewer direkt von deren Internet-Seite heruntergeladen habe, ließ sich der TT-Viewer nicht öffnen. Auch das Herumprobieren mit verschiedenen Kompatibilitäts-Einstellungen brachte nicht das gewünschte Ergebnis.
Schließlich habe ich mir noch die Demo-Version vom DVR-Pro Viewer heruntergeladen und installiert. Auch dieser crashte bei jeden Versuch ihn zu starten.
Frustriert habe den ganzen Kram wieder eingepackt und alles geht wieder zurück nach Amazon.
Finger weg von tt connect techno trend
frank (13. März 2012)

NAch einem Jahr in Benutzung hatte ich folgendes Problem, Filtergraph kann nicht zusammengebaut werden. Technischer support konnte keine Lösung bieten. Keine Garantie oder Geld zurück. Grotten schlechter Service.Ich rate Jedem vom Kauf dieses Produktes ab. DArum gibt es von mir 5 Sterne, für schlechter geht es nicht.
Perfekt als Ersatz eines Fernsehers
Sebastian (22. Februar 2012)

Habe dieses Produkt jettz "schon" seit 1 Woche.Verwende es auf win7. Es funktioniert Makellos d.h. : Keine Hänger,gute Qualität. Also gutes Preis-Leistung Verhältnis.Die Einrichtung hat auch einwandfrei funktioniert. Es war jegendlich da ich win7 habe ein neuer treiber nötig, aber dann begann das Vergnügen . FAZIT: KAUFEN; KAUFEN;KAUFEN
Preiswert und gut!
Sybille (23. Januar 2012)

Der Artikel wurde sehr schnell geliefert. Das Installieren mit der dazu gehörenden CD funktionierte relativ schnell, so dass ich mit meinem alten Computer (von 2004, der eigentlich die geforderten Systemvoraussetzungen nicht erfüllt) problemlos alle zur Verfügung stehenden digitalen Programme (über eine SAT-Anlage) empfangen kann. Da ich mit diesem alten Computer nicht mehr ins Internet gehe, stehen mir natürlich nicht alle Funktionen der mitgelieferten Software zur Verfügung. Aber ich wollte ja nur fernsehen. Mein Fazit, für so wenig Geld hat man einen zusätzlichen "Fernseher".
s 2400 und linux
hans g*** (21. Januar 2012)

brauchte für's notebook eine dvb-s karte per usb. bin bei arch- linux auf diese karte aufmerksam geworden. kann nur sagen, das ding lief nach 5 min. firmware dvb-usb-tt-s2400-01.fw runtergeladen, #cp /home/user/downloads/dvb-usb-tt-s2400-01.fw /lib/firmware, #modprobe dvb-usb dvb-usb-ttusb2 ausgeführt, vorher noch kaffeine installiert, das teil angestöpselt und los ging's. sender gefunden, dann fein tv angesehen. schnell noch zur distri: arch-linux 64bit, kernel 3.2, enlightenment- wm. ach so, bei arch beide module noch in /etc/rc.conf eintragen, werden ansonsten bei neustart nicht geladen.
Eine vergleichbar günstige Lösung um sich SatellitenTV auf seinen Laptop zu holen !
Kon.G. (12. Januar 2012)

Nachdem ich meinen alten Desktoprechner abgeschoben habe,wodrüber ich aber immer Fernsehen geguckt hatte, war ich auf der Suche nach einer mobileren Lösung als eine TV-Karte ,die für Laptops mehr geeignet ist.Dabei bin ich auf dieses Produkt gestoßen,welches im Vergleich zu z.B. zu Hauppaugeprodukten günstiger ist.Daher habe ich es einfach mal bestellt um es auszuprobieren, weil es mir sehr sympatisch rüberkam.
Als es dann ankam habe ich es sofort ausgepackt und wollte es dann direkt mal anschließen.Also alle Sachen gerecht angeschlossen, ist ja nicht weiter schwer! Es wurde vom System(Win7) sofort erkannt und dann fing ich mit der Installation an, erst habe ich einfach alle Sachen von der CD installiert.
Naja danach stellte sich dann heraus,was eigentlich klar war,dass die Treiber nicht ganz aktuell für Windows 7 waren und das TT Mediacenter eigentlich unbrauchbar und der TT Viewer auch nicht auf dem neuesten stand.
Vondher einfach nochmal alles deinstalliert und auf der Herstellerhompage nach aktuelleren Verionen gesucht,da musste man etwas rumsuchen, aber schließlich findet man die Sachen, die man benötigt.Dort stand auch eine Art Anleitung ,wo durchaus nützliche Dinge drinstanden,z.B. ,dass das TT Mediacenter unter Win7 nicht zu gebrauchen ist irgendwie und auch wie man die Treiber aktualisiert, was aber, wer sich ein bisschen mit Computern auskennt, jeder weiß, dass man unter Geräte-Manager das Gerät sucht und dann per Rechtsklick auf Treiber aktualisieren geht und dann so weiter.
Dann hab ich also die Treiber aktualisiert und dann den TT Viewer installiert, beides ging dann problemlos...
Dann habe ich mal den TT Viewer gestartet und man musste keinen Suchlauf starten,da die meisten Programme igendwie schon gepeichert waren, die Sender sind unter den jeweiligen Satelliten gespeichert z.B. Astra.. und dann bekommt man die Liste nochmal unterteilt in Private und ARD/ZDF und sowas,mann kann aber eine Favoritenliste erstellen.
Die Software sieht jetzt optisch nicht so super modern aus aber sie erfüllt ihren Zweck,viele Funktionen und so unter anderem Rekorder,Teletext und EPG.
Wem das nicht gefällt kann das Produkt ja auch in Windows Media Center integrieren, was bestimmt auch gut klappt, was ich aber nicht ausprobiert habe.
Zum Gerät selbst nochwas:Die Kabel, also das Netzstecker Kabel und das USB-Verbindungskabel sind außreichen lang,das USB-Kabel ist sogar ziemlich lang, gut für leute die eine etwas längere Verbindung brauchen aus verschiedenen Gründen.
Aber was ein Kritikpunkt ist, dass das Gerät wirklich wie schon oft erwähnt relativ (schnell) heiß wird, was aber denke keine Problem bezüglich der Funktionalität darstellt, egal wie heiß, das Gerät läuft !
Was ich auch gut finde ist, dass das Gerät praktisch nur an ist, wenn auch der Laptop an ist, also wenn der Laptop aus ist ist auch das Gerät aus und kühlt sich wieder ab.
Das ist hier zwar kein HD-Satelliten-Reciever aber das Bild ist durchgehend scharf und gut,da gibt es keine Probleme, kann aber bestimmt von Satellit zu Satellit variieren. Und nicht alle Laptops haben eine HD Auflösung sag ich mal(kommt auch auf die Größe an,aber ich kenn jetzt keinen Laptop der irgendwie ein von Apple bekanntes 'Retina' Display besitzt, wo man mit bloßem Auge keine Pixel erkennt) deswegen ist vielleicht ein HD Reciever gar nicht nötig.
Ein wirklich gutes und dafür günstiges Produkt, wenn man seinen Laptop mal ab und zu als Fernseher nutzen möchte !
Gute Verarbeitung, Top Preis und Win7 tauglich
D. S*** (3. Januar 2012)

Da ich an mehreren Orten auf Satellitemempfang zugreifen möchte, habe ich mich für diese USB Box entschieden.
Die Einrichtung unter XP sowie Win7 (64bit) ging mit dem BDA-Treiber von der Technotrend-Webseite schnell und problemlos. Das Gerät wurde sofort erkannt und war betriebsbereit.
Dank der mitgelieferten Fernbedienung ist es möglich, am PC wie am TV bequem vom Sofa aus Programme zu wechseln und das Gerät fernzusteuern.
Gegen die Bildqualität, Verarbeitung und Stabilität im Betrieb ist auch absolut nichts Negatives anzumerken.

Ich empfehle, nur die BDA-Treiber zu installieren und ein paar Euros extra für den DVBViewer Pro auszugeben. Die beiden Lösungen laufen zusammen perfekt.

Von mir demnach eine klare Kaufempfehlung.
Geht so
Raupe (23. Dezember 2011)

Superschnelle Lieferung am nächsten Tag durch dvbshop.tv, nur leider lag dem Gerät die Installations-CD nicht bei. Es war eine intensive und langwierige Suche im Internet notwendig, da die Webseite des Herstellers umgezogen war. Die Senderliste musste ich ca. 10 mal neu anfordern, weil sich das Programm ständig aufhängte. Alles wenig erfreulich, da ich insgesamt 4 Stunden damit beschäftigt war.

Die beiliegende TV-Software läuft leider nicht auf meinem zweiten Bildschirm und hängt sich auf.

Für den geringen Preis ist die Qualität des Gerätes an sich jedoch sehr gut, und wer sich mit BDA-Treibern besser auskennt, kann auch Drittanbietersoftware benutzen. Das Gerät ist sehr klein (gut) und damit auch bestens für unterwegs oder den Einsatz mit einem Laptop geeignet.

Label

  • Technotrend

Marke

  • TechnoTrend

Bindung

  • Personal Computers

Urheber

  • Technotrend (Designer)

Merkmal

  • USB-Satellitenempfänger
  • Time-Shift Unterstützung
  • USB 2.0 Unterstützung
  • AC3 5.1 Softwaredecoder
  • TV, Radio und Daten-Services am Notebook oder PC über USB 2.0 empfangbar

Modell

  • TT connect S-2400

EAN

  • 4260064633156

Beurteilung

  • TECHNOTREND TT-connect S-2400 USB Video und Audio dec inkl. Fernbedienung Satellit

Stichworte

  • Sat-Receiver ohne Festplatte, TV-Empfang, Computer Zubehör
EUR 300,00
(6)
echte TechniSat Qualität
mbl (16. Juni 2012)

Das Gerät erfüllt meine Erwartungen voll und ganz auch wenn ich das Gerät nicht sonderlich vernetzt habe sondern nur als Empfänger und Rekorder benutze. Die Kanalwechselgeschwindigkeit ist "zapping" tauglich und man kann zwei Sendungen aufzeichnen während man eine dritte von der Festplatte anschaut. Die Kanalsuche kann zwischen "verschlüsselt" und "unverschlüsselt" unterscheiden und die Bedienung ist intuitiv. Für mich ist es das perfekte Gerät.
Ich sag mal ja zum Kauf
R. B*** (16. Juni 2012)

Eigentlich habe ich einen eingebauten Receiver im Fernsehgerät (Panasonic). Dieser ist aber derart empfindlich, so das ich regelmässig auf irgendwelchen Sendern Pixelfehler hatte, mal mehr ,mal weniger. Das hatte ich vorher in Verbindung mit Technisat-Receiver nicht (Lag auch nicht an der Schüssel oder am LNB). Also lag der Versuch nahe wieder mal einen Auszuprobieren. Das Ergenis hat sich gelohnt unter Umständen ist anscheinend ein externer doch hochwertiger wie ein eingebauter. Mittlerweile kann man über die Umschaltzeiten auch nicht mehr klagen, geht alles flüssig und flott. Bild und Ton sind einwandfrei. Aufnahmefunktion ebenfalls einfach, wenn auch mit den bekannten Einschränkungen bei den privaten, aber sich darüber auszulassen ist Zeitverschwendung, dieser eingeschlagene Weg ist leider nicht mehr zu verhindern und so muss ich eben in Zukunft damit leben. HD+ will ich ja trotzdem schauen, dafür hab ich mir ja einen tollen Flachbildschirm gekauft. Gekauft hab ich woanders, da ich das Gerät in Silber wollte. Negatives kann ich nicht berichten (ausser dem schon mächtigen Preis), aber ich will Fernsehen geniesen und das ist jetzt wieder Sichergestellt. 3 Jahre Garantie (1 Jahr zusätlich bei Registrierung
über Technisat). Viel Geld aber auch ordentliches Gerät-die Entscheidung muss jeder für sich treffen. Ich hätte das Gerät auch gern ohne Festplatte genommen, gibts aber nicht und die vorhandenen Anschlüsse und die ordentliche Senderanzeige (keine Nummern-sondern Text) wollt ich eben haben.
so wie man sich einen Receiver wünscht
Monaco I*** (8. Juni 2012)

Hatte vor dem Kauf dieses TechniSat Receivers sehr viel Ärger mit anderen Marken. Der DigiCorder S3 320GB hält alles, was die Beschreibung verspricht und sieht noch lecker aus. Vor allem ist die einfache Bedienung und die exzellente Übersicht in der Programmzeitschrift hervorzuheben. Die Fernbedienung ist im Vergleich mit anderen Produkten intuitiv und es gelingt schnell ohne Bedienungsanleitung klar zu kommen. Mit Zusatzsoftware die TechniSat auch empfiehlt (Mediaport ...) greife ich vom PC auf Videos zu und schneide und verändere diese dann auch am PC. Das Rückspielen auf den Receiver - ein Kinderspiel. Die Kommunikation auch über LAN geht hervorragend und macht viel Spaß bei dem sonst ja immer zeitaufwändigen Thema - Videos bearbeiten. Kann den Recorder nur empfehlen. Die Bildqualität ist "super Sahne" natürlich in HD mit HDMI am Samsung Fernseher angeschlossen. Kann nicht (!) mit negativen Erfahrungen aufwarten.
Plus für HD S3
Michael B*** (15. Mai 2012)

Ich habe bisher so einige digitale Satelliten-Receiver von diversen Herstellern genutzt. Doch TechniSat war für mich persönlich immer das Maß aller Dinge. Bild- und Tonqualität stimmen, die Ausstattung ist ok und die Bedienung sehr einfach. Ok, daß im HD S3 neben einem integrierten Conax-Kartenleser (ich weiß nicht wer den in Deutschland überhaupt braucht) lediglich statt eines herkömmlichen CI-Schachts ein CI+ vorhanden ist, macht den Receiver nicht gerade zu einem Allround-Talent. Aber da ich auf die werbeverseuchten HD+-Sender (wie schon deren SD-Varianten) eh keinen Wert lege, ist mir dies egal.

Sky funktioniert (mit einem Alphacrypt-Modul/Unicam) einwandfrei und selbst PiP ist problemlos nutzbar dank zweiter Antennenleitung. Und mal ganz ehrlich: Wer braucht denn bei PiP als zugeschalteten Sender im Kleinformat HD? Ok, Ausnahme, wenn ein Sender ausschließlich in HD sendet. Aber wie oft kommt das in der Realität momentan zuhauf (Sky Atlantic HD, Discovery HD, History HD) vor? Von daher ist es mir egal, daß PiP keine zwei HD-Sender gleichzeitig zeigen kann. SD tut's da allemal. Und wenn denn mal in einigen Jahren die SD-Sender wegfallen ist eh ein neuer Receiver fällig.

Die integrierte TechniSat-eigene Programmzeitschrift SFI+ ist ebenfalls eine Bereicherung. Und die Bedienung ist sogar sehr einfach, wenn man sich denn einmal daran gewöhnt hat. Als langjähriger TechniSat-Nutzer ist das für mich kein Problem. Von wegen die mitgelieferten Bilder werden auf der integrierten Festplatte gespeichert und diese macht daher einen "Höllenlärm". Mein HD S3 bleibt dabei verdammt leise. Für SFI-Neulinge: Nur Mut, einfach mal über die Fernbedienung das Programm-Menü voll ausnutzen! Die integrierte Festplatte ist absolut ausreichend für stundenlanges Aufzeichnen. Ja, auch Sky läßt sich (per Unicam) problemlos aufnehmen! Und wem das noch nicht reicht, kann über USB eine externe Festplatte anschließen. Ansonsten sind die Reaktions- bzw. Umschaltzeiten super und somit wesentlich besser als bei vorherigen TechniSat- oder gar anderen vergleichbaren Receivern.

Zwei Mankos: Der HD S3 hat nur eine Scart-Buchse. Auch wenn HDMI heutzutage Vorzug hat oder haben sollte, gibt es dennoch genügend ältere Geräte, die lediglich per Scart anzuschließen sind. Eine zweite Scart-Buchse wäre also sehr, wirklich sehr wünschenswert. Unterm Strich: Der HD S3 ist eine absolute Kaufempfehlung! Super Bild (SD & HD), bester Ton, kinderleichte Bedienung, Ausstattung nahezu perfekt. Was will man mehr?
Genau was ich gesucht habe.
Michael H*** (23. April 2012)

Ich habe den Technisat DigiCorder HD S3 jetzt seit 2 Wochen im Gebrauch und bin bis jetzt mehr als zufrieder.

+Er ist schnell, hat ne gute Reaktionszeit.
+Die Bildqualität ist Top.
+Einfache Bedienung
+Einfache Installation

als einzigstens Manko find ich die "SFI" und die Programierung des Recorder, das könnte man bisschen einfacher gestallten.

Ansonsten kann ich ihn mit besten Wissen und Gewissen empfehlen ;)
Top-Gerät,brandneu-mit kleinen mängeln
Eckhard (21. Oktober 2011)

nach dem ich mich vom kabel verabschiedet und zum SAT. gewechselt bin,habe ich eine weile mit ausgeborgten recivern probiert.aber durch meinen kabelreciver von technisat verwöhnt,habe ich mich wieder-obwohl teuer- für den HD S3 entschieden. da neu auf dem markt,mußte ich fast eine woche beim händler warten.nun habe ich habe das teil seit 1 woche in betrieb,ausgiebig probiert(ausser schnittechnik) und bin nicht enttäuscht!alles wie vom hersteller beschrieben und sein geld wert.allerdings ist die papierbedienanleitung etwas knapp geraten(abschnitte fehlen)-da muss man zur cd greifen,um bestimmte dinge zu erfahren.
Änderung am 27.10.:
punktabzug für einen mangel: PIP funktioniert nicht,wenn man 2 HD-Sender aufruft!nach R. mit technisat ist dies technisch nicht möglich.
das aufnehmen von HD+sendern wie rtl und sat wird allerdings von den anbietern verhindert(angeblich aus lizensrechtlichen gründen)

Label

  • Technisat

Marke

  • TechniSat

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • HDTV Twin-Tuner (ein Programm aufzeichnen, ein anderes gleichzeitig sehen)
  • Integrierte Festplatte (320 GB)
  • 1 CI+ Schnittstelle (kompatibel zu Sky & HD+)
  • UPnP/DLNA/Client- & Serverfunktion für Heimvernetzung
  • Lieferumfang: Technisat DigiCorder HD S3 - HDTV TWIN-Satellitenreceiver

Farbe

  • schwarz

Modell

  • 0000/4721

EAN

  • 4019588047211

Beurteilung

  • Der Technisat DigiCorder HD S3 ist ein HDTV-DigitalSat-Receiver zum Empfang digitaler TV-Programme via Satellit in SD- und HD-Qualität. Außerdem kann er als digitaler Videorekorder (DVR) verwendet werden und ist dank einer integrierten Festplatte in der Lage, digitale TV- und Radiosendungen aufzuzeichnen und wiederzugeben. Mit dem Twin-Tuner ist es sogar möglich, ein Programm aufzuzeichnen, während man sich ein anderes parallel dazu anschaut. Dank der Common Interface (CI+) Schnittstelle kann man den DigiCorder HD S3 um beliebige zusätzliche Entschlüsselungssysteme für den Empfang von PayTV erweitern (z. B. für den Empfang von HD+ oder Sky). Der DigiCorder HD S3 ist außerdem Netzwerkfähig und unterstützt UPnP (Server und Client) wodurch man in der Lage ist auf Multimediainhalte im Netzwerk zugreifen zu können.

Stichworte

  • Sat-Receiver mit Festplatte, TechniSat
EUR 84,90
(10)
Sehr guter Twinsat Receiver
diddi (27. Oktober 2012)

Ich habe mehrere Twins für um die 100,-Euro rum getestet,bis ich mich für einen entschieden habe.Der Xoro 9200 HD CI+ hat mich dann
überzeugt.Ausstattungsmäßig bietet der Xoro alles was ich mir vorgestellt habe.2x USB davon 1x vorn und 1x hinten.Das besondere ist
der vordere USB Anschluß läßt sich durch verdrehen hinter die Frontklappe verstecken,somit kann diese bei eingestecktem Stick geschlossen werden.
Was mich aber am meißten begeistert ist der Umstand,das der Receiver mit einem Unicam Modul und Abokarte V13 von Sky inklusive HD+ Sender,
alles abspielt!Keinerlei Einschränkung der HD+ Sender (Aufnahme,Vor b.z.w zurückspulen).Weiterhin kann ich mit dem Gerät zwei verschlüssellte Sender gleichzeitig aufnehmen und einen dritten Sender schauen.Einigen Leuten stört die blaue Powerleuchte, gut ist etwas zu hell,habe deshalb
einen kleinen dunklen Tap drauf geklebt und alles ist bestens.
Ein Manko hätte ich da aber auch noch zu bemängeln und das ist wenn man sich die Timerliste ansehen will,muß man immer erst durchs Menü.
Besser wäre doch ein Tastendruck wie bei anderen Geräten.Aber deshalb ziehe ich keinen Stern ab.
Zur PVR Funktion gibt es nicht viel zu sagen,denn die funktioniert einwandfreimit externe Festplatte.Habe eine 1 TB Iomega drann und die wird in 1-2 Sekunden erkannt.Festplatte kann mit Fat 32 oder NTFS formatiert werden,beides spielt der Receiver und nimmt mit diesen Formaten auch auf.
Kann den Receiver nur empfehlen.Abstürze oder Aufhänger habe ich bis jetzt nach vier Wochen noch nicht gehabt!
Xoro
Bummi (12. Oktober 2012)

Funktioniert einwandfrei, gutes Bild, HD Plus arbeitet auch, habe es als Zweitgerät zu meiner Dreambox.
Bei diesen Preis kann man nichts verkehrt machen. Das Gerät ist sehr zu empfehlen.
Mehr erwartet
Knut M*** (11. Oktober 2012)

Seit dreieinhalb Jahren versieht ein Comag SL100HD mit einem Toshiba 37 Zoll bei mir seinen Dienst. In diversen Fachzeitschriften wird der XORO 9200 Ci+ als ein besonders guter Sat-Empfänger dargestellt. Verglichen mit seinem Preis rangiert er unerwartet aber unberechtigt in den oberen Rängen. Deshalb habe ich mir diesen Receiver auch hier bei Amazon gekauft. Dass er bei der Mehrzahl der Käufer hier keine 5 Punkte bekommen hat, hatte mich angesichts der guten bis sehr guten Kritiken in Fachzeitschriften etwas irritiert und ich habe mir diesen Empfänger gekauft. Ich möchte hier nicht noch einmal alles wiederholen, denn es ist eigentlich schon alles von meinen Vorgängern gesagt. Das Gerät schließt meiner Meinung nach nicht auf den Comag auf. Es gibt rein gar nichts, was ich an diesem Gerät dem Comag vorziehen würde. Es gibt auch nichts, was besonders hervorzuheben wäre. Klar hat der XORO einen Twin-Tuner, aber der war für mich nicht ausschlaggebend für den Kauf, denn ich hätte ja noch den Comag als Zweitgerät gehabt. Am schlimmsten ist die grellblaue Betriebs-LED, die bei Tageslicht schon stört. Am Abend bei gedämpftem Fernsehambiente ist das echt nicht auszuhalten und kann nur durch Abdunkeln mit einem schwarzen Tuch behoben werden. Die Fernbedienung ist alles andere als handlich und liegt wegen ihrer Form sehr schlecht in der Hand. Alles in allem schließe ich mich den bereits geschriebenen Rezensionen an und kann gerade mal drei bis vier Sterne vergeben.
Fehlerhaft
Keith F*** (6. Oktober 2012)

Bedienung,Bild und Ton sehr gut.Probleme mit PVR.
Habe mit 64GB Speicher probiert-fehler USB zu langsam.
Nur mit ein 16GB Speicher hat es gearbeitet.
Kontakt mit Xoro kein erfolg.
Programmumschalten während Aufnahme nicht immer möglich - Festplatte > 500GB werden nicht unterstützt
SF_LI (26. August 2012)

War froh einen Receiver gefunden zu haben der NTFS unterstützt. Hab leider zu spät bemerkt, dass nur Festplatten bis zu einer Größe vom 500GB unterstützt werden. Meine 750GB hat das Gerät gelesen allerding hat er meine 1TB große Festplatte nicht erkannt (Gerät hat sich aufgehängt...).
Ärgerlich war auch, dass mir während einer Aufnahme manchmal nicht mehr alle Sender zur Verfügung standen (Twin Betrieb mit zwei Sat Anschlüsse). Ein Firmwareupdate hat nicht den erwarteten Erfolg gebracht.
Das Gerät hat jedoch zuverlässig alle Dateien abgespielt. Es waren auch alle Funktionen (Pause, GoTo...) beim Abspielen verwendbar. Dies ist definitiv nicht bei jedem Receiver der Fall.
Eierlegende Wollmilchsau
Tikay (15. August 2012)

Wir hatten zuvor bereits 3 andere HD Receiver die wir nach kurzer Zeit
wieder verkauft oder direkt umgetauscht haben.
Entweder vertrag sich das Gerät nicht mit unserer Sat Anlage und streikte
bei einigen Programmen wie Sport1, oder es fehlten Features die
beim anderen wiederum dabei waren.
Dieser Receiver hier vereint alles was wir brauchen:
Multimedia Player, wobei hier besonders der separate und "versteckbare" USB Anschluss an der
Vorderseite sehr komfortabel ist.
Aufnahme und gleichzeitiges umschalten (die loop Funktion erweitert den Umschaltbereich dabei noch und funktioniert bei uns problemlos).
Kein Ausfall von Sendern.
Die Uhrzeitanzeige im Stand-by Betrieb ist für uns immer ein Kaufkriterium, die hier zum Glück vorhanden ist.
HD-Aufnahme auch mit nicht so schnellen USB-Sticks. (Diesbezüglich hatten wir schon einen, der mit Sticks unter 15 MB/s Schreibrate HD Programme
nicht ohne Ruckler aufgenommen hat.)
Und vor allen Dingen, ein sehr kundenfreundlicher Support. Da sollten sich andere Firmen erst einmal eine Dicke Scheibe von abschneiden.

Rundum für uns der ideale Receiver.
Für den Preis auf jeden Fall weiter zu empfehlen.
Twin-Tuner + PVR mit ungeschlagenem Preis
Keule (9. August 2012)

Das Gerät macht was es soll, über den Twin Tuner kann ein Programm angeschaut, und ein Anderes gleichzeitig aufgenommen werden (über PVR auf eine externe Festplatte).
Der Xoro 9200 ist an eine Unicable-Anlage angeschlossen und kommt mit diesem System ohne Probleme klar.
Die Aufnahme-Funktionen über PVR, mit und ohne Timer und Timeschift laufen stabil.

Das Gerät ist für diesen Preis unerreicht!!!
Günstig und mittelmässig
hansi (7. August 2012)

Gekauft wurde der Xoro HRS 9200 CI+ als Ersatz für einen Comag PVR2 Clone (SD, Twin-Tuner, integrierte Festplatte). Vergleicht man die Features, so gewinnt in jedem Fall der Xoro HRS 9200 - vergleicht man die Bedienbarkeit und die Aufnahmefunktionalität, so gewinnt der alte Comag (gekauft ca. 2006, KP : 150 €) haushoch.

Größtes Manko des HRS-9200 ist die Programmierung der Timer für die Aufnahme - zwar können Sendungen über das EPG programmiert werden, aber sowie die erste Aufzeichnung läuft, ist die Programmierung weiterer Sendungen über das EPG nicht mehr möglich, weil das EPG abgeschaltet wird.

Aus den FAQs :
----
Frage: Ist das Verwenden von EPG während einer Aufnahme möglich?

Antwort: Der HRS 9200CI+ kann während der Aufnahme keine EPG-Daten sammeln und/oder aktualisieren. Dies ist eine Beschränkung des Chipsatzes bzw. der dazugehörigen Bibliotheken/Treiber des Chipsatzherstellers. Wird EPG während einer Aufnahme verfügbar gemacht, kommt es bei der Verwendung zu Bild-/Tonaussetzern (Live-TV und ggf. auch bei den Aufnahmen).
----

Ein Zugriff auf die programmierten Timer ist derzeit nur möglich, wenn KEINE Aufnahme läuft und geschieht recht umständlich in den Tiefen des Setup-Menüs - dazu reichte beim alten Gerät ein Druck auf die "Timer" Taste. Auch die Identifizierung der zu löschenden / modifizierenden Sendung in der Timerliste ist alles andere als einfach : da muss man schon Programm und Zeit wissen.

Insgesamt ist die Programmierung und der Zugriff auf die aufgenommenen Dateien nicht "familientauglich" : mein ältester Sohn (15) hatte mit dem alten Comag Receiver keine Probleme - bei dem HRS 9200 verheddert er sich des Öfteren in den unübersichtlichen Anzeigen/Dialogen des Aufnahmemenüs, da die Anzeige und Verwaltung von Timeshift, die Aufnahmeprogrammierung und das Abspielen der aufgenommenen Sendungen alles über die gleiche Taste der Fernbedienung erfolgt.

Wie bei anderen Geräte gibt es auch hier zum Marktstart noch diverse andere kleinere und größere Softwaremacken, teilweise wird inzwischen sogar dran gearbeitet und die ersten 2 neuen (Beta)-Firmwarestände werden von eifrigen Forumsteilnehmern getestet. (Also ein weiterer Bananenreceiver, dessen Software beim Kunden reift).

Mein Fazit : wenn man mit einem SAT-Receiver öfter mal aufnehmen oder womöglich gar parallele Aufnahmen auf unterschiedlichen Programmen anfertigen möchte und Wert auf Bedienbarkeit legt, muss man wahrscheinlich mehr Geld ausgeben und "was ordentliches" kaufen. Wenn man nur ab und zu mal eine Sendung aufnehmen möchte, funktioniert der HRS 9200 "ganz gut" - aber da hätte es dann wohl auch ein Single-Tuner - Receiver getan.

Für mich ist das Gerät bisher eine Enttäuschung, da die Ausstattung (Twin-Tuner) nicht zur Bediensoftware passt. Von einem Gerät, das "auf der ausgereiften Hard- und Software des erfolgreichen HRS 8750 CI+ basiert" (Xoro Eigenwerbung), hatte ich mehr erwartet. Anscheinend war die "ausgereifte Software" des HRS 8750 nicht so richtig für einen TWIN-Tuner konzipiert oder nicht sinnvoll adaptierbar.

Da ich im Sommer wenig fernsehe und wenig aufnehme, werde ich in Ruhe abwarten, was die Firmware-Updates so bringen. Allzu große Hoffnungen habe ich allerdings nicht, da Xoro es in der Vergangenheit bei anderen TWIN - Geräten nicht wirklich geschafft hat, die Software zu stabilisieren. (Wenn man einschlägige Foren liest, war der Xoro HRS 9100 wohl die Gurke des Jahres, obwohl er von der "Fachpresse" mit reichlich Lorbeeren bedacht wurde).
Ordentlich : XORO HRS 9200CI+
Petko (6. August 2012)

Das Gerät hat ein sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis.
Ich war zuerst sehr misstrauisch als ich in den technischen Angaben die vielen positiven Details sah. ...' und dann den Preis von ca. 100,00 €.
Fazit, der Hersteller verspricht nicht zu viel !
Natürlich war die Lieferung durch Amazon ' wie immer ' schnell und gut !
Die Frontansicht des Gerätes ' finde ich ' ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die Fernbedienung ist ordentlich strukturiert und übersichtlich.
Die Firmware des Receivers hinterlässt einen guten, aufgeräumten Eindruck und ist offensichtlich recht sicher.
Ich betreibe das Gerät an 2 Sat-Leitungen eines 8-fach Verteilers (auf Astra ausgerichtet) !
Es lassen sich mit einer Festplatte über den USB-Eingang B (oder A) gleichzeitig 2 verschiedene Sendungen in ausgezeichneter Qualität aufnehmen. Ein weiteres Programm kann dann noch geschaut werden (dann aber eingegrenzte Auswahl).
Die Bildqualität der HD-Sender ist sehr gut. Die der SD-Sender ordentlich bis gut. Eine optimale Einstellung ist etwas zeitaufwendig (zumindest ging es mir so).
Die vorinstallierte Senderliste (für Astra 19.2), bezogen auf die deutschsprachigen Programme, erspart einem die sofortige Sendersuche über Satellit,' sie ist vermutlich für die meisten Nutzer absolut ausreichend.
Der eingebaute Media-Player gibt nicht nur die mitgeschnittenen Fernsehsendungen wieder, sondern auch mp3-Musik (auch noch 2 weitere Formate), sowie Bilder im jpg-Format (noch weitere Formate) und Videoclips / Filme (verschiedene Formate). Z.B. Videoclips (Aufnahmen meiner Digitalkamera) werden sehr gut in Ton und Bild wiedergegeben.
Neben den eigentlichen Eigenschaften als Sat-Empfänger und Aufzeichnungsgerät, lag mir die Musikwiedergabe des Media-Players am Herzen. Der Ton läuft über die Cinch-Buchsen auf die Stereoanlage. Die Qualität der Wiedergabe ist gut bis sehr gut. Es lassen sich z.B. 'fortlaufende Wiedergabe' oder 'Zufallsgenerator' einstellen. ' in den Pausen zwischen den Titeln waren keine Störgeräusche zu hören.
Zur Timerprogrammierung : Negativ ist, wenn der Receiver bei Timerprogrammierung in '"Stand by"' geschaltet wird, dann bei der Einschaltung, eine 3,5 Zoll Festplatte (mit eigenem Netzteil) nicht mehr erkennt. D.h. die Aufnahme findet nicht statt. Abhilfe : Man lässt den Receiver auch bei Timerprogrammierung eingeschaltet oder man benutzt eine 2,5 Zoll Festplatte, die über den USB-Eingang mit Strom versorgt wird (diese wird im '"Stand by'" abgeschaltet und bei Aufnahmebeginn mit dem Receiver zugeschaltet).
Kleiner Mangel der Aufzeichnungsliste : In jeder Titelzeile wird der Name des Senders angegeben ' wozu denn das ?
In beiden Fällen wäre einmal Abhilfe des Herstellers erforderlich.
Übrigens, vergleichen konnte ich das Gerät mit den Comag Receivern SL100HD, SL90HD und Technisat TechniStar S2.
Die obige Einschätzung habe ich nach etwa 5-tägigen Gebrauch gegeben, sie ist somit noch nicht ganz gefestigt - aber es wird sich wohl kaum etwas ändern.
Keine Erfahrung mit einem CI+ Modul !!!
Vielleicht nicht ganz unwichtig - wer die Geräte-Hotline benötigt, bekommt recht schnell eine Verbindung und eine ordentliche Unterstützung - jedenfalls mir ging es so !
Zusammengefasst kann gesagt werden, wer mit dem kleinen, genannten Problem leben kann, bekommt ein recht ordentliches Gerät !

Zusatz nach 3 Monaten : Das Gerät hat mich nicht enttäuscht ! Ich habe eine 1,5 TB (3,5 Zoll) Festplatte von CN Memory angeschlossen. ... überhaupt keine Probleme. Tadellose Aufnahmen - sehr zuverlässig. Ich habe die Schärfeneinstellung (im Menü zu finden) mittlerweile von 5 auf 6 erhöht. Die Bildschärfe lässt nun wirklich keine Wünsche mehr offen.
PS. Ich kann die Formulierung "Eierlegende Wollmichsau" der nachfolgenden Rezension nur unterstützen !
Wirkt nicht hochwertig, für Multifeed offenbar nicht zu gebrauchen
Kleinsendel (30. Juli 2012)

Grundsätzlich:
Der Receiver wirkt von außen eher billig, insbesondere durch die hochglänzende Oberfläche. Deutlich sieht man das auch an der Klappe für den CI+-Schacht. Auch die Fernbedienung wirkt wie aus einem Gussfertigteil, mit etwas klobigen Tasten - insgesamt erinnert sie mich eher an Kinderspielzeug. Die Tastenanordnung ist jedoch einigermaßen intuitiv.
Störend finde ich die große blaue Leuchte in der Mitte, die auch im Standby grell leuchtet, und erst erlischt, wenn man den Netzschalter hinten drückt. Dieser echte Netzschalter ist in der Tat aber ein positiver Aspekt für Stromsparer.

Nun kommt aber der eigentliche Grund für meine Abwertung:
Offenbar werden keine Multifeedanlagen unterstützt. Laut Webseite kann man einen Sender aufzeichnen und gleichzeitig einen anderen schauen, sofern man einen Multiswitch verwendet. Dies ist bei uns der Fall, der Receiver ist mit zwei Zuleitungen von der Doppeldose versorgt. Der Multiswitch stellt eigentlich Astra und Hotbird allen Teilnehmern zur Verfügung. Nur leider konnte ich nicht konfigurieren, dass auf beiden Leitungen alle Feeds ankommen, und das trotz aktiviertem DiSEqC 1.0. Pro LNB-Eingang auf der Rückseite kann man einen Satelliten definieren. In meiner Verzweiflung habe ich für LNB1 ASTRA und für LNB2 Hotbird eingestellt. Dadurch wurden alle Programme gefunden. Allerdings fällt damit das Aufzeichnen und gleichzeitige Anschauen flach. Beim Wechseln der Kanäle ist der Receiver eingefroren und hat erst wieder reagiert, als ich die Aufnahme gestoppt habe. Als TWIN ist der Xoro HRS 9200 damit wohl nur für Singlefeedanlagen brauchbar, für meinen Verwendungszweck leider nicht. Der bisher verwendete Single-Receiver konnte auch nicht mehr oder weniger. Toll - wie immer bei amazon: schneller Versand und problemlose Rücknahme.

Positiv:
- relativ übersichtliche Menüs
- einfaches Anlegen von Favoritenlisten
- Favoritenlisten, Satellitenlisten lassen sich editieren und umbenennen
- schnelle Umschaltzeiten

Negativ:
- Favoritenlisten lassen sich nicht direkt anspringen (jeweils 3 Klicks nötig), beim Navigieren durch verschiedene Listen kommt man unnötigerweise auch immer durch die Komplettliste und Satellitenliste durch
- grelle blaue Betriebsleuchte
- offenbar keine Unterstützung für Multifeed

Label

  • MAS Elektronik

Marke

  • Xoro

Bindung

  • Elektronik

Urheber

  • Xoro (Designer)

Merkmal

  • Digitaler HDTV Satellitenreceiver mit Twin Tuner Technologie
  • Zum Empfang aller HD+ und PayTV-Programme sowie der frei empfangbaren HDTV, SDTV und Radioprogramme geeignet. Notwendiges CI+ Modul, HD+.Karte oder PayTV Karte sind nicht im Lieferumfang enthalten.
  • Audio- + Video-HD Medienplayer, PVR Ready + Timeshift über externe USB Speicher, Format FAT32 + NTFS, unterstützt Einkabel-Empfangsanlagen (SCR EN50494)
  • Anschlüsse: CI+ Schnittstelle, HDMI, SCART, 2x USB 2.0, AV-Stereo, Opt.Digital Audio (S/PDIF COAX)
  • Lieferumfang: Digital-Empfänger, Fernbedienung mit Batterien, Bedienungsanleitung, Garantiekarte

Farbe

  • hochglanzschwarz

Modell

  • SAT100535

EAN

  • 4260001036903

Beurteilung

  • Xoro HRS 9200 CI+

Stichworte

  • Sat-Receiver mit Common Interface, Sat-Receiver
EUR 299,00
(0)
---

Label

  • Kathrein

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • Digitaler HDTV Satellitenreceiver mit Twin-Tuner u. integrierter 500GB Festplatte
  • 2x CI+, Geeignet für HD+ über das HD+ CI-Plus Modul, UPnP Server/Client
  • HbbTV, permanent Timeshift, Streamingfunktion, Youtube, Shoutcast Radio, iPhone/Android App, Premium-EPG, TV-Control
  • Anschlüsse: HDMI, 2x SCART, 3x USB, 2x CI+, Netzwerk, YPbPr, Digital Audio S/PDIF opt./elektr., Analog Audio CINCH, Video CINCH, IR-Sensor
  • Lieferumfang: Receiver, Infrarot-Fernbedienung, Batterien, HDMI-Kabel, Bedienungsanleitung, Sicherheitshinweis, Netzkabel, Loop through-Kabel

Modell

  • 4106136

EAN

  • 4021121508998

Beurteilung

  • Kathrein UFS 923 CI+ 500GB silber

Stichworte

  • Sat-Receiver mit Festplatte, Kathrein, Elektronik & Computer, Sat-Receiver
EUR 69,95
(41)
Technisat Digit K3, Kabelreceiver
Hilde 2*** (18. Oktober 2012)

Um meinen DVD-Recorder noch zur Aufnahme nutzen zu können, habe ich mir den Receiver gekauft und nicht bereut. Das Anschließen und Programmieren ging mehr als einfach(auch für älteres Semester von Ü60), es erklärte sich fast von selbst!So erübrigte sich ein Neukauf, der wesentlich mehr die Haushaltskasse belastet hätte. Der Service von amazon ist bestens und immer wieder zu empfehlen.
Allgemein
Wolfi (14. Oktober 2012)

Ich war überascht über die leichte Installation. Die HD Wiedergabe ist gut.
Kann ich weiterempfehlen! Für mein Umfeld ein gutes silbernes Design, sehr formschön und unauffällig.
Ralph von Harlessem über Technisat Digit K3e DVB-C Receiver
S. v*** H*** (23. September 2012)

<a href="http://www.amazon.de/gp/product/B002ZP4FMW/ref=cm_cr_asin_lnk/279-8395010-4403823">Technisat Digit K3 e DVB-C Receiver silber</a>

Dieser Receiver ist natürlich kein HD-Receiver und technisch nicht ganz neu aber als Zweitgerät für einen herkömmlichen Fernseher mit Scartanschluss sehr zu empfehlen. Er fährt schnell hoch und lässt sich einfach einstellen. Natürlich verfügt er über ein Kartenslot. Die Bedienungsanleitung habe ich überhaupt nicht gelesen, das Gerät erklärt sich von selbst. Im Gegensatz zu anderen Geräten , die ich schon hatte gibt dieser Receiver wenig Wärme ab und ist daher auch für Fernsehschränke brauchbar.
Probleme mit Voreistellungen
Hans-Friedrich S*** (15. Juli 2012)

Der mir zugesandte Receiver war leider voreingestellt für PrimacCom. In dieser Form ist er für die allgemeine Anwendung nicht geeignet wegen folgender Funktionsbeeinträchtigungen:
Kein voller Suchlauf möglich, weil die Voreinstellung dies verhindert!
Keine persönliche Programmlisten-Einstellung möglich!
Kein Software-Update möglich!
Die Voreinstellung macht leider alle Vorzüge des Digit K3 e zunichte.
Dringender Rat: Fragen Sie vor dem Kaufabschluss, ob eine Voreinstellung für irgendeine Kabel-Systemgesellschaft besteht!
Technisat Digit K3 e, DVB-C Empfänger
Alfons B*** (12. Juli 2012)

Super- Gerät,klein und kinderleicht zu installieren: einstöpseln, Suchlauf starten und fernsehen! Und alles zu einem sehr günstigen Preis. In jedem Fall zu empfehlen.
DVB C Empfänger zu vernünftigen Preis
R.E. (11. Juli 2012)

Der DVB C Empfänger führte eigenständig durch die Installation und funktioniert seitdem Problemlos

Ein sortieren der Kanäle kann einfach durchgeführt werden

Für den Preis OK
Top Gerät
Autohaus T*** (2. Juli 2012)

Das ist ein Top-Gerät für einfache Ansprüche .Auch die Handhabung und die Menüführung sind einfach und auch für Jedermann verstänlich dargestellt.
Digital-Analog-Receiver
Krause (25. Juni 2012)

Nach dem der 1. käuflich erworbene Receiver einen internen Fehler hatte ,wurde ein Umtausch realisiert.
Das 2. Gerät funktioniert einwandfrei u. erfüllt alle Erwartungen u. ist dabei sehr leicht zu programmieren,u. zu bedienen .Eine tolle Übergangslösung bis ein neues Fernseh-Gerät vorhanden ist .
Sehr guter Artikel
Morle (2. Juni 2012)

Sehr guter Receiver kann man nur weiter empfehlen!
Dieser Receiver ist wirklich sein Geld wert.
Sehr einfach in der Handhabung und man kann ihn auch über die Stereoanlage ( mit passenden Kabel) Laufen lassen.
Bin begeistert
Eugenia (13. April 2012)

Hallo also ich habe hier die Komentare gelesen und muss dem ganzen hier NICHT zustimmen. Ich habe diesen Resiever gekauft und bin auch noch sehr günstig davon gekommen die einstellung war super einfach wo ich mich sehr gewundert habe da das ganze nur 5 min verlief und promt war alles drauf ich sage danke und bin sehr zufrieden ach ja bevor ich ihn gekauft habe habe ich mich bei der Firma beraten lassen und die beratung war super dazu sage ich auch noch vielen viele Dank :-))

Label

  • Technisat

Marke

  • TechniSat

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • Produkttyp:DVB-C-Receiver
  • Empfangsbereit für(entsprechende Smartcard und Abo des Anbieters erforderlich): Eutelsat KabelKiosk, BasisHD KabelKiosk

Modell

  • 0031/4673

EAN

  • 2035005445875

MPN

  • 4019588316737

Beurteilung

  • TechniSat DIGIT K3 e - DVB-C-Receiver - Silber

Stichworte

  • Kabelreceiver, Sat-Receiver mit Common Interface, TechniSat, DVB-C, Kategorien
EUR 372,89
(0)
---

Label

  • Dream

Marke

  • Dreambox

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • Lieferumfang:Receiver;Fernbedienung;HDMI-Kabel;Strom-Anschlusskabel;Stecker-Netzteil

Farbe

  • Schwarz

Größe

  • ohne HDD

Modell

  • DM800 HD se V2

EAN

  • 4044845080410

Beurteilung

  • Beschreibung: Linux Operating System, 1 x Smartcard-Reader, 10/100Mbit Ethernet Interface, 1024 MByte Flash, 512 MByte Ram, Festplattenunterstützung für a alle üblichen Größen (2,5"), unlimitierte Kanalliste für TV/Radio, Kanalwechsel in weniger als einer Sekunde, Abmessungen: 195 mm x 130 mm x 40 mm Bezeichnung: Dreambox DM 600 PVR Scart/S-Video/Cinch: Ja/Ja/Ja Digitaler Audioausgang: Ja Art: DVB-S Receiver HDD-Kapazität: ohne Komponente: Nein Twin Tuner: Nein HDTV: Nein CI-Interface: Ja Premiere geeignet: Nein Time Shift: Ja HDMI ( HDCP): Nein

Stichworte

  • Sat-Receiver ohne Festplatte
EUR 34,30
(8)
Rotorsteuerung Fehler!!!
Niho (9. Oktober 2012)

Produkt war leider fehlerhaft...Sobald man auf Rotorsteuerung umschaltet funktioniert Astra nicht mehr nur HD Programme gehen...Aber wer Diseqs verwendet kann diesen nehmen, weil da dann alle Kanäle funktionieren...
unübersichtliche Menüführung
GS (12. September 2012)

- unübersichtliche Menüführung, Gerät wird sehr warm!Bedienungsanleitung fehlt!
+ viele Anschlußmöglichkeiten,sehr gute Bildqualität.

Auffallend und vielleicht hat das Problem noch jemand? Der Receiver knackt laut beim Umschalten der Programme.
Un-Bedienbar
H (15. August 2012)

Könnte ein gutes Gerät sein, jedoch wenn das zentrale Steuerelement - "Die Fernbedienung" - leider mehr oder weniger versagt, kann daraus nichts werden.

Die Fernbedienung muss relativ zielgenau auf den Receiver gerichtet werden! Kann sein, dass ich da zu viel Anspruch habe, aber da kenne ich einfachere Receiver und andere TV-Hifi-Komponenten, die da wesentlich toleranter sind. Da kann man auch mal durchaus an die Decke zielen und es klappt trotzdem. Dadurch ist für mich die Bedienung jedenfalls in Frage gestellt und verdient leider keine positivere Bewertung.

In der Zeit der Test-Benutzung ist mir aber zumindest eine relativ kurze Umschaltzeit zwischen den Sendern aufgefallen.

Ähnliche Geräte mit scheinbar gleichem Innenleben, zumindest ist die Fernbedienung die gleiche und die Menustruktur ähnelt sich bis auf die optische Ausgestaltung sehr. Alle haben das gleiche Fernbedienungsmanko:

Opticum HD S60 HDTV Satelliten-Receiver
Zehnder HX 7130 HDTV DVB-S RECEIVER
Schwaiger DSR581HD

Zur Vollständigkeit noch, der Kathrein UFS 80 ist zwar eigenständig von der Hardware her, jedoch leider auch nicht besser von der Fernbedienung her. Gekauft habe ich letztendlich den Megasat HD 720. Klasse Reichweite und Empfindlichkeit der Fernbedienung sowie auch sonst ein guter Receiver.
Top Preis/leistungs Verhältniss ! Empfehlenswert !
Stefan N*** (13. Juli 2012)

Würde das Gerät sofort wieder kaufen. Verwende den Receiver in Verbindung mit einem 32GB Stick (USB3.0) der Marke Poppstar, damit funktioniert dann Timeshift/Pause u. Prog. Aufnahmen ebenso tadellos.
leider findet der Receiver nicht alle HD Programme
Juergen S*** (13. Mai 2012)

ich habe mir gleich mehrere dieser Receiver zugelegt und die Familie damit versorgt.
Das Gerät ist schön klein und mit der Empfangsleistung bin ich auch zufrieden.
allerdings findet der Receiver nicht alle Programme, unter anderem weigert er sich hartnäckig Das Erste zu finden!
Das liegt wohl daran, dass mit Wegfall der Analogen Programme, der frei werdende Platz für Digitale Programme verwendet wird.
Unter anderem auch für Das Erste.
HIer hat der Hersteller einfach geschlampt und kein rechteitiges SW update zur Verfügung gestellt, was übrigens auch für eine Menge "Markengeräte" gilt.

Also, wer keine Lust hat von Hand rumzufrickeln bis er alle Programme endlich hat,...
Finger weg von diesem Gerät!
....noch eine Kontermutter und HD S60 HDTV wäre nahezu perfekt !
Ernst K*** (7. Mai 2012)

Opticum HD S60 HDTV

Die elektronischen Details des Opticum HD S60 HDTV sind vorbildlich gelöst.
Ganz aktuell 30.April/1.Mai 2012, die HDTV-Vielfalt der öffentlich rechtlichen
Anbieter ließ sich nicht einfach mit einem automatischen Suchlauf aktualisieren.
Einzelne Transponder Frequenzen mußten manuell hinzugefügt und gespeichert werden.
Die am ersten Gerät eingestellten und sortierten Programme konnten dann sehr
komfortabel auf FAT32 Memory-Stick als Programmliste gespeichert werden.
Ein Übertragen per USB zum nächsten Opticum HD S60 HDTV - Sat-Receiver,
dem Zweitgerät und noch auf ein drittes Gerät war dann weniger zeitraubend
und war dann jeweils in 20 Sec. passiert!
Nur an der einzigen F-Buchse, LNB - In, gibts bei Opticum einiges zu meckern!
Andere Geräte verfügen meist über eine zweite F-Buchse die allesamt zur
mechanischen Stabilität der Buchse eine Kontermutter besitzen, um beim
anschrauben des Antennen-Koax-Kabels mit F-Stecker die nötige Stabilität
zum Gehäuse zu bekommen.
Dies hat man bei Opticum nicht berücksichtigt, die F-Buchse ist instabil mit dem
Gehäuse verbunden, weder geschraubt noch gelötet, wie soll dies funktionieren ?
Also einmal Kabel ganz vorsichtig anschließen und dann Finger weg,
vielleicht wird dies irgendwann nachgebessert.
Mechanisch ist diese F-Buchsen Befestigung nur als Pfusch zu bezeichnen.
Recht zufrieden stellend
CyberSlave (26. April 2012)

Ich konnte das ordentlich gelieferte Gerät leicht in Betieb nehmen, obwohl die beiliegende Betriebsanleitung den Namen kaum verdient. Aufnahmen auf USB-Stick gelangen brauchbar. Trotz HDMI-Kabel ist das Fernsehbild nur eingeschränkt akzeptabel, weil des öfteren kurze Bildstillstände/-sprünge auftreten; ich werde das Gerät wohl zurück schicken müssen.
alles, was man sich unter einem guten FTA-Receiver vorstellt und mehr
testlabor.eu (24. April 2012)

In der Verpackung befinden sich zum Gerät noch die Fernbedienung und zwei AAA Batterien. Das Netzkabel ist am Receiver integriert. Ein HDMI-Kabel ist nicht dabei. Dies ist jedoch nicht ungewöhnlich. Kaum ein Hersteller packt das Kabel mit dazu. Bei den Kabeln empfehlen wir Amazon. Hier gibt es sehr günstige und zugleich gute HDMI-Kabel sein. Es muss nicht immer ein 10 oder gar 20 EUR teures Kabel sein, die günstigen reichen vollkommen aus. Wer keinen Wert auf die digitale Übertragung legt, für den gibt es auch noch den guten alten Scart-Anschluss. Der HD S60 wiegt nur 400 Gramm und bietet folgende Maße: B x H x T: 180mm x 35mm x 90mm.

Als Anschlussmöglichkeiten gibt es SAT-IN, S/PDIF, HDMI, USB, Chinch und Scart. Auf dem Frontpanel sehen wir drei Bedienelemente. Die On-Off-Taste, sowie zwei Pfeiltasten. Das anschließen ist ein Kinderspiel Netzstecker rein, Sat- und HDMI-Kabel dran, fertig. Kaum angeschlossen sehen wir den 4 stelligen, gründen Display. Ein Sendersuchlauf ist noch nötig, da bereits viele Sender vorinstalliert wurden. Dennoch machen wir die automatische Suche. Nach knapp 5 Minuten findet der HD S60 247 digitale TV Sender. Der HD S60 empfängt FTA-Sender. FTA bedeutet Free-to-Air. Damit sind alle unverschlüsselt empfang bare Sender. Dazu gehören die öffentlich rechtlichen, sowie die privaten TV-Sender. Der Empfang ist sehr gut. Wir sehen ein gestochen scharfes und farbenfrohes Bild. Kein Wunder, denn der HD S60 unterstützt SD / HD (MPEG2 / MPEG4 H.264), DVB-S, DVB-S2 und ist somit HDTV fähig. Die bestmögliche Auflösung im Test ist 1080p bei 60 Hz.

Die Fernbedienung sieht gut aus und liegt angenehm in der Hand. Alle wichtigen Bedienelemente haben ihren Platz und die REC-Taste verrät: Der Receiver nimmt auch auf! Das wollen wir genauer wissen. Im Test verwenden wir ein 32 GB USB-Stick von Kingston. Dieser wird prompt anerkannt und kann problemlos für Aufnahmen verwendet werden. Alle Videos befinden sich im PVR-Menü und können problemlos abgespielt werden. Leider werden im Test keinerlei externe Medien abgespielt. Weder, Audio, Video, noch Bild können wir vom Stick abspielen. Als Extras gibt es Games, EPG, Kindersicherung und diverse andere Einstellungsmöglichkeiten. Der Verbrauch liegt im Stand By Modus bei unter einem Watt. Da kann man nicht meckern!

Fazit: Der HD S60 von Opticum bietet alles, was man sich unter einem guten FTA-Receiver vorstellt und mehr. Dank USB wird der S60 zum Festplattenreceiver. USB-Sticks sind dabei genauso wenig ein Problem wie Festplatten. Die schicke Fernbedienung und die benutzerfreundliche Menüführung sorgen für problemloses Navigieren. Im Test war der receiver nicht Multimedia fähig, daher nur 4 Sterne. Dennoch: Ob Audio oder Video, im Test machte der HD S60 rundum eine gute Figur.

Label

  • Opticum

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • Opticum HD S60 Digitaler HDTV Satellitenreceiver
  • Geeignet für alle frei empfangbaren TV- und Radioprogramme
  • EPG, Kindersicherung
  • Anschlüsse: HDMI, USB, S/PDIF, SCART
  • Lieferumfang: Receiver, Fernbedienung, Batterien und Bedienungsanleitung

Modell

  • 12499

EAN

  • 5908252681921

Beurteilung

  • HDTV Sat Receiver : Digitales Satellitenfernsehen, inkl. HDTV
    USB 2.0 - Multimediafähig
    Volldigitale Übertragung dank HDMI

    Der Opticum HD S60 ist ein einfach bedienbarer Receiver zum Empfang aller freien TV- und Radiosender via Satellit, inklusive in HDTV ausgestrahlter Programme. Durch den Anschluss einer externen Festplatte wird das Gerät zu einer Multimediastation und erlaubt somit dem Zuschauer mehr Flexibilität bei der Gestaltung seines individuellen Fernsehabends.

    Hochauflösend, volldigital, gestochen scharf
    DVB-S und HDTV-Tuner für gestochen scharfe Bil- der via Satellit
    HDMI-Ausgang für volldigitale Übertragung zum TV
    S/PDIF für optimalen Digitalton
    Scart-Anschluss
    USB-Schnittstelle für Festplatten/Speichersticks
    4 stelliges LED Display

    Digitale Mehrwerte entdecken
    Elektronischer Programmführer für mehr Übersicht
    Zuverlässige Kindersicherung

    Anschluss an jede Heimkinolösung
    HDMI USB S/PDIF SCART

    Äußerst energieeffizient (<1W im Standby) und automatischer Standby-Modus
    ( B x H x T: 180mm x 35mm x 90mm, Gewicht: 0,4kg )

    Mehrsprachiges Menü: u.a. Polnisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch

Stichworte

  • Sat-Receiver mit Festplatte, DVB-S
EUR 55,31
(82)
Technotrend TT-micro C834 (HDTV) + Toshiba Stor.E Basic 1TB
Frank (2. November 2012)

Der TT-micro C834 (Unitymedia) läuft mit dem neusten FW-Abdate (Mai 2012) sehr stabil und fehlerfrei!
Was mich aber am meisten überrascht hat ist die Tatsache, dass der TT-micro C834 sehr gut mit der Festplatte Toshiba Stor.E Basic 2.5" 1TB zusammenarbeitet. Die Festplatte wurde sofort nach dem Anschluss erkannt und nach der vorgeschlagenen Formatierung (FAT32) mit einer Größe von 931GB (von 1002GB) war die Platte aufnahmebereit. Der Restspeicher von 71GB ist m.M. nach fest reserviert für die Time-Shift-Funktion. Die Wiedergabe einer Aufnahme bei gleichzeitiger Neuaufnahme funktioniert störungsfrei. Die Festplatte ist im Betrieb nicht hörbar, und schaltet sich mit dem C834 nach dem Ausschalten nacheinander ab. Da Technotrend für den Betrieb nur Festplatten bis 500GB getestet hat, ist meine Erfahrung für viele bestimmt interessant. Zumal der TT-micro C834 viel schneller reagiert als der von Unitymedia vertriebene Echostar 601!
Mässig
Lui (10. September 2012)

ich habe das Gerät gekauft um Sky Filme aufzunehmen, da ich nur zu bestimmten Uhrzeiten TV schaue und will dann DIE Filme schauen, die zu anderen Zeiten laufen.
Wenn eine Aufnahme gelingt, ist alles top und ich würde das Gerät mit 5 Sternen bewerten. Allerdings ist mindestens jede zweite Aufnahme hinterher nicht sehbar(es kommt der 105 Hinweis, der völliger Unsinn ist). Wenn eine Aufnahme nicht gelingt, verdient das Gerät 0 Punkte. Allerdings ist ein Gerät, was nur jede zweite Aufnahme fehlerfrei aufnimmt, eigentlich völlig unbrauchbar.
Ich werde wahrscheinlich das Gerät wieder zurück schicken.
Mies!
TT M*** (9. Juli 2012)

Ich habe das Gerät erhalten, es hat erstmal einen guten Eindruck gemacht.
Als ich dann die angepriesene PVR funktion nutzen wollte -> Überraschung es gibt sie nicht !
Nach einem Gespräch mit dem wohl schlechtesten Support der Welt, habe ich erfahren das ich eine Fernbedienung für 16,80 Euro dazu kaufen müsse um diese Funktion nutzen zu können.
Ih habe die Fernbedienung bestellt, ausprobiert und festgestellt dass diese neue Fernbedienung nicht funktioniert, will heißen der Reciever hat nicht auf die Fernbedienung reagiert, daraufhin wieder den tollen support angerufen, ich solle doch ein Software Update starten, dann funtioniert alles .
Software Update gesartet nach 6%, Meldung -> kein Update verfügbar.

Ende vom Lied nach Stundenlangem telefonieren 4(!) maligem auflegen des Supports, wärend dem Gespräch. Einem Rückruf der statt wie versprochen nach 15 Minuten nach über 3 Stunden, habe ich das Geld für die Fernbedienung erstattet bekommen und sende den Reciever an Amazon zurück.

Also wer die PVR Funktion benötigt( was vermutlich jeder tut) und nicht möchte dass ihm/Ihr unnötig graue Haare wachsen. FINGER WEG !!!

Diese Reciever sind echt keinen Cent wert
Neugier IV
Martin B*** (7. Juli 2012)

Insgesamt habe ich 3 dieser Geräte erhalten und mit wachsendem Ärger zurück geschickt. Die installierten Sender waren (von Gerät zu Gerät verschieden)nicht abrufbar. Schließlich habe ich mich für einen anderen Hersteller entschieden. Mit TechniSat funktioniert alles bestens.Da verzichte ich lieber auf den USB-Anschluss.Positiv war die Reaktion von Amazon, die mir unkompliziert den Kaufpreis rücküberwies.
Nur Abstürze
Torsten S*** (27. Juni 2012)

Ich habe auch den Receiver TT-micro C 834 HDTV gekauft , weil ich in NRW über Unitymedia meinen Kabelanschluß habe . Da ich eine UM-3 Karte habe auf der auch SKY gebucht ist , dachte ich das es eine sinnvolle Anschaffung ist . Leider wurde ich enttäuscht. Kann zwar alle Programme sehen , der Receiver setzt aber alle paar Minuten aus und gibt einen schwarzen Bildschirm frei . Teilweise mit dem Zusatz " SENDER AUSSER BEREICH" . das kann es ehrlich gesagt nicht sein . Von mir keine Kaufempfehlung , da mir gesagt wurde das es auch mit einer UM-3 Karte geht , was es nicht tut .
solides Preisleistungsverhältniss
live (30. Mai 2012)

Das Gerät ist sein Geld wert. Aufnahme und ein anderes Prg. gucken ist nicht möglich. Der Timer lässt keine Titeleingabe zu. Aufnahmeliste ist unter Spiele & Extras zu finden. Die einfachste Programmierung mit Titel funktioniert über EPG.
TechnoTrend TT-micro C834 HDTV digitaler HDTV Kabelreceiver (für Unitymedia, CI-Slot, CEC-HDMI-Steuerung, USB 2.0) schwarz
Uwe U*** E*** W*** (20. Mai 2012)

Alles i.O. Leider wird das Gerät von Unitymedia nicht anerkannt. Das Gerät muß bei Unitymedia geliehen werden, da sonst nur das Erste und Zweite in Hd Qualität zu sehen ist.
Keine Probleme erkennbar
Dieter K*** (18. Mai 2012)

Auf der Suche nach einem Unitymedia geeigneten HDTV digitalen Kabelreceiver landet man zwangsläufig beim TT-micro C834.
Nach einem Blick auf die hier angebotenen Rezensionen (im Schnitt 3,5) sind Schwierigkeiten bzw. Probleme beim Betrieb dieses Gerätes anscheinend nicht immer vermeidbar.
Nach dem Durchlesen aller Rezensionen kann der erste gewonnene Eindruck zu Gunsten des Receivers revidiert werden,
Die Bewertungen: Die Fernbedienung sieht nicht gut aus...; ich hatte eine Digitalkamera im Karton...; für Unitymedia nicht geeignet... habe ich gedanklich gestrichen und trotz der verbliebenen "Restprobleme" habe ich das Gerät bestellt.

Lieferung bei Amazazon wie immer sehr schnell. Das Gerät ist in wenigen Minuten auch ohne Gebrauchsanleitung angeschlossen. Nach dem Einschalten startet ein Update (Betriebssoftware Vers. 2.15), danach erfolgt der Sendersuchlauf. Alle weiteren Einstellungen können problemlos über das On-Sreen-Display durchgeführt werden. Alle Menüpunkte sind eigentlich selbsterklärend.
Über die Bildqualität muß nicht weiter geschrieben werden, sie ist, wie erwartet (über HDMI) hervorragend.
Jetzt zu dem viel diskutierten Punkt: PVR-Aufnahme.
In meiner Computerzubehörwühlkiste wurde ich auf der Suche nach 2,5" SATA Festplattengehäuse (ohne externen Stromanschluß) fündig. 4 unterchiedliche Gehäuse wurden mit älteren angestaubten Festplatten (Kapazität von 80 bis 250 GB) verschiedener Hersteller bestückt. Die Platten wurden alle FAT32 formatiert, danach mit 30 GB JPEG-Bilder gefüllt (für die Option Bildbetrachter). Mit diesen Platten wurden PVR-Aufnahmen durchgeführt. Nach den Aufnahmen habe ich zusätzlich die Festplatten mit den Festplattengehäusen noch untereinander getauscht und weitere Aufnahmen erstellt. Jede Festplatte enthielt somit 4 Aufnahmen aus 4 unterschielichen Festplattengehäusen und einen Ordner mit 30 GB (Bilder). Alle Aufnahmen (Bild und Ton) waren fehlerfrei, ebenso die Option Bidbetrachter/Diashow. Begutachtet wurden die Aufnahmen mit LCD/LED Geräten von Sony und Samsung neuester Bauart.
Die wichtigste und auch überraschende Erkenntnis von meiner Seite: In einer Ecke stand bei uns noch - für lange Zeit ungenutzt - ein TV-Gerät Philips32PW-9551/12; ein Röhrengerät !!! mit HDMI-Eingang (1080i). Nur so aus Spaß habe ich den TT-Receiver einmal angeschlossen. Das Ergebnis hat mich total verblüfft. Für meine Augen und Ohren und aus 3m Entfernung betrachtet ist dieses Röhrengerät !!! im Vergleich mit den LCD/LED Hightech-Geräten ein Highlight. Ein LCD-Gerät steht jetzt irgendwo in einer Ecke und ich sitze wieder vor einer Röhre (HDMI) mit ordentlichem Ton.

Nach meinen Erfahrungen gibt es keinen Grund den TT-micro C834 HDTV-Kabelreceiver für das Unitymedianetz - mit den Karten UM 01 bzw. UM 02 - nicht einzusetzen.
Gutes Bild aber viele technische Probleme, unqualifizierte Hotline
Stephan G*** (1. Mai 2012)

Ich besitze den Receiver nun seit mehreren Monaten. Die positiven Beurteilungen bezüglich der Bildqualität kann ich bestätigen, allerdings bin ich mit der technischen Qualität nicht zufrieden.

Ich musste das erste Gerät bei Technotrend tauschen, da der Receiver öfters beim EPG einfror. Nun gibt es seit ca. 2 Wochen für alle Unitymedia-Kunden das Problem, dass die neuen HD-Sender nicht freigeschaltet sind - dies liegt an einem Problem der Technotrend-Software. Hoffentlich kommt morgen endlich die zum 2. Mai versprochene Lösung. Und nun: seit heute hat der Großteil meiner SD-Sender keinen Ton!

So langsam ist der größte Teil meiner teuer bezahlten Fernseh-Sender überhaupt nicht mehr schaubar. Eindeutige Meinung von Sky und Unitymedia: es liegt ein Problem bei Technotrend vor. Bei jedem Problem gibts von der Technotrend-Hotline die obligatorische Empfehlung: "In den Auslieferungszustand versetzen". Und das bedeutet: alle Senderlisten neu sortieren - das Problem besteht nach getaner Arbeit natürlich weiterhin.

Zum Schluss noch ein Highlight der Technotrend-Hotline: Als das Problem mit den neuen HD-Sendern von Unitymedia auftauchte, wusste die TT-Hotline noch nichts davon, obwohl bereits in einigen Foren davon zu lesen war und es auch bereits Statements von TT dazu gab. Nachdem ich dort angerufen hatte, bot mir der Mitarbeiter an, ein Gerät bei sich aufzubauen, nach dem Fehler zu suchen und mich in 15 Minuten zurück zu rufen. Als nach einer Stunde kein Rückruf gekommen war, hatte ich es dann selbst nochmal probiert. Ein anderer Mitarbeiter am Telefon hat mir dann mitgeteilt, dass es gar nicht möglich ist, das Gerät bei TT aufzubauen, da dieses Modell momentan gar nicht vorrätig ist.

FAZIT: eigentlich kein schlechtes Gerät, bei Problemen verweisen Sky und Unitymedia allerdings zurecht auf Technotrend. Ich werde meines gebraucht verkaufen und lieber ein Unitymedia-Gerät nehmen. bei Fehlern kann ich dann wenigstens UM direkt in die Pflicht nehmen.
Finger weg !!!
König d*** M*** (30. April 2012)

Bitte nicht kaufen.

Ich stelle jetzt zum 5 oder 6. mal meine Sender neu ein. Die Favoritensortierung läuft zwar, aber immer wenn ich meine Favoriten, sprich sortierten Programme, aufrufen möchte, löscht das Gerät diese Liste (und auch die Sendereinstellungen) und ich kann von Neuem anfangen (Sendersuchlauf und Sortierung).

Ich werde übermorgen das Gerät zum Händler zurückbringen und mir den Kaufpreis erstatten lassen.

Von mir 1 Stern, aber eigentlich müsste man ein Minus noch davorschreiben können.

Label

  • TechnoTrend G÷rler GmbH

Marke

  • TechnoTrend Görler

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • Auch für Unitymedia geeignet
  • Empfang von HDTV
  • CEC-Steuerung über TV-Fernbedienung
  • 4-stelliges Display
  • Lieferumfang: Receiver, Stromnetzteil, Standard-HDMI-Kabel, Antennenkabel, Standard-Fernbedienung inklusive Batterie, Bedienungsanleitung

Farbe

  • Schwarz

Modell

  • C834

EAN

  • 4260064633989

Beurteilung

  • TechnoTrend TT-micro C834 DVB-C HD-Receiver

Stichworte

  • Sat-Receiver mit Common Interface, DVB-C
EUR 292,99
(0)
---

Label

  • GIGABLUE

Marke

  • GigaBlue

Bindung

  • Elektronik

Urheber

  • Giga Blue (Designer)

Merkmal

  • Lieferumfang:GigaBlue HD Qaud Plus;Steckernetzteil;220 V Anschlusskabel;Fernbedienung;Bedienungsanleitung

Farbe

  • Schwarz

Modell

  • GIGA

EAN

  • 4260190961239

Beurteilung

  • GigaBlue HD QUAD SAT PLUS Twin DVB-S2 HD Receiver PVR HDD Ready schwarz DVB-S2 Receiver

Stichworte

  • Sat-Receiver mit Common Interface, DVB-S
EUR 389,00
(0)
---

Label

  • Panasonic

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • Ideal für 3D und HDTV: Empfang, Aufnahme und Wiedergabe auf 500 GB Festplatte, Blu-ray und DVD
  • 2 CI Plus Slots für den Empfang von digitalen Programmangeboten in HD-Qualität
  • WLAN integriert für Live-TV-Streaming zu Tablet/Smartphone sowie Vernetzung mit VIERA Connect, HbbTV, DLNA
  • Komfortable Bedienung durch einfache Menüführung und zeitversetztes Fernsehen
  • Lieferumfang: Panasonic DMR-BST735EG Blu-ray Recorder, Netzteil

Farbe

  • silber

Modell

  • DMR-BST735EG

EAN

  • 5025232737932

Beurteilung

  • Panasonic DMR-BST735EG BLU-RAY REC SILVR, Neuware vom Fachhändler

Stichworte

  • Sat-Receiver mit Festplatte, Blu-ray Rekorder, Hifi-Tuner, Panasonic, Elektronik & Computer, Blu-ray Player & -Rekorder
Seiten: 10
1 - 2 - 3 - 4 - <5> - 6 - 7 - 8 - 9 - 10
weitere interessante Shops:
Disclaimer / Impressum: ->